Unsere Räumlichkeiten befinden sich direkt in der Schule und sind an Schultagen von Montag bis Freitag in der Zeit von etwa 13.30 Uhr – 16.00 Uhr geöffnet. (Ausnahmeregelung: endet der Unterricht allgemein früher startet die Nachmittagsbetreuung dementsprechend im Anschluss)

Unsere Betreuung umfasst ein täglich frisch gekochtes Mittagessen, Lernzeit mit einer Lehrkraft (Hausübungen, Lernarbeit für Schularbeiten und Überprüfungen je nach zeitlicher Möglichkeit) sowie eine sinnvolle Freizeitgestaltung.
Was kann eine professionelle Nachmittagsbetreuung an der Schule leisten? Ist Nachmittagsbetreuung vergleichbar mit Nachhilfe?

Nein, auf keinen Fall, denn bei schwerwiegenden Defiziten hilft wirklich nur eine individuelle Nachhilfe!

Das gesamte Team, das in der Nachmittagsbetreuung aktiv ist, fördert die Begabungen und Interessen unserer Schülerinnen und Schüler in den Nachmittagsstunden und versucht gleichzeitig, mit sehr viel Geduld, die zum Teil großen Schwächen auszugleichen.

Die Kinder werden bei uns nicht nur „aufbewahrt“, sondern umfassend gefördert und zur eigenständigen Persönlichkeitsentwicklung motiviert.

Unser Ziel ist es, für 10-14-Jährige zwischen Schule und zu Hause jenen kreativen Entfaltungsraum zu schaffen, den sie brauchen, um zu lernenund sich selbstständig mit Aufgaben auseinander zu setzen und Lösungen zu finden. Im Spiel mit anderen Kindern können sie außerdem ihre sozialen Fähigkeiten erweitern.

 

Die Nachmittagsbetreuung der NMS Guntramsdorf bietet:

· Einen Aufenthalts- sowie einen Lern- und Ruheraum

· Individuelle Lernunterstützung und -motivation

· Soziales Lernen (Intensivierung von Kontakten zwischen Schülerinnen und Schülern unterschiedlichen Alters, unterschiedlicher Gesellschaftsschichten, Kulturen und Religionen)

· Anregung zu sinnvoller Freizeitgestaltung sowie verschiedene Ausgleichsmöglichkeiten in Form von Bewegung

· Rekreation (Berücksichtigung der Bedürfnisse nach Bewegung, Rückzug und Erholung).

· Für die Freizeit können wir unseren Sportplatz bzw. den Schul-Innenhof nutzen, den Turnsaal, (zeitweise), die Schulbibliothek, den Gymnastikraum oder einen der EDV-Säle.

· Vermittlungsrolle zwischen den Anforderungen des Vormittagsunterrichts und dem problemfreien Bewältigen des Lernaufwands am Nachmittag

· Eine freundliche wie professionelle Atmosphäre, in der sich Ihr Kind wohl fühlt!

· Interkulturelles Lernen

· Ansprechpartner sein –sowohl für schulische als auch außerschulische Belange, Kontakt zu Eltern und Erziehungsberechtigten

· Fachspezifische Förderung von Basiskompetenzen, besonderen Fähigkeiten und sozialen Kompetenzen durch Lehrkräfte in den Lernstunden

· Übungsmaterialien zur Festigung des Lernstoffes stehen den Kindern jederzeit zur Verfügung

· … und vor allem SPASS!!!!

 

Unser Tagesablauf:

Nach den Unterrichtseinheiten am Vormittag brauchen die Kinder eine kurze Erholungsphase.

Wir nehmen das gemeinsame Mittagessen (ca. 13.30 Uhr) im Aufenthaltsraum der Nachmittagsbetreuung ein. Das Essen besteht aus Suppe oder Nachspeise und einer Hauptspeise. Selbstverständlich werden muslimische Kinder stets ohne Schweinefleisch verköstigt (stattdessen Rind, Pute oder Huhn)!

Danach beginnen wir entweder mit der Freizeit (wann immer möglich mit Bewegung an der frischen Luft) oder bei Bedarf gleich mit der Lernzeit.


Die Lernzeit:

Für die Lernzeit wechseln die Kinder in den Ruhe- und Aufgabenraum.

Unter professioneller Aufsicht und Hilfestellung (durch Lehrkräfte in Fächern wie Deutsch, Mathematik oder Englisch) werden die Hausaufgaben gemacht oder Lernarbeit für Schularbeiten und Tests erledigt.

Hausaufgaben werden beaufsichtigt und Hilfe angeboten, jedoch nicht auf ihre komplette Richtigkeit kontrolliert!

Jedes Kind bekommt die Zeit, die es dafür benötigt. Ein großer Vorteil ist sicher auch die Möglichkeit, sich mit Mitschülern auszutauschen und sich gegenseitig Hilfestellung zu geben.

Die Teilnahme an der Nachmittagsbetreuung kann vor allem vor Schularbeiten und Tests häusliche Lernarbeit der Schülerinnen und Schüler nicht ersetzen!!!


Die Freizeit:

Anschließend an die Lernzeit können die Schülerinnen und Schüler in der Freizeit zunächst frei entscheiden, was sie gerne machen wollen: Gesellschaftsspiele, Lesebereich, Kreative Tätigkeiten, Ausruhen, Gespräche führen, uvm.

Gemeinsam entscheiden wir, ob wir danach die Bibliothek, einen EDV-Raum, den Gymnastikraum oder den Turnsaal besuchen wollen.
Ein Teil der Freizeit findet immer - wenn möglich - an der frischen Luft oder in einem Bewegungsraum statt.

Dem individuellen Bedürfnis nach Entspannung, Bewegung und Spiel soll die Freizeit gerecht werden. Freie Spielphasen wechseln sich mit der Aufgabenzeit und gelenkten Aktivitäten ab.

Im Rahmen unseres Tagesablaufes finden die Kinder Gelegenheit, um sich individuell, aber auch in der Gemeinschaft zu entfalten und ihre Ideen und Gedanken einzubringen. Sie lernen spielerisch in ihrem sozialen Umfeld Rücksichtnahme und Akzeptanz sowie Regeln für das Miteinander zu respektieren.

Auch Kinder mit nichtdeutscher Muttersprache und anderem kulturellen und religiösen Hintergrund sind Teil unserer Gemeinschaft. Im harmonischen Miteinander entwickeln die Kinder Toleranz und Verständnis für andere Kulturen und Weltanschauungen.


Das Team:

Unser Team setzt sich aus jeweils einer pädagogisch geschulten Erzieherin für die Freizeit- und Tagesgestaltung und einer Lehrkraft für die Lerneinheiten zusammen.

  

Der Betreuungsbeitrag:

Die Kosten für die Nachmittagsbetreuung setzen sich zusammen aus

  • dem monatlichen Betreuungsbeitrag:
    3 Tage/Woche: Euro 66,-
    4 Tage/Woche: Euro 71,-
    5 Tage/Woche: Euro 80,-
  • und dem Verpflegungsbeitrag: € 4,30 pro Mittagessen (2-gängig)

Die Anmeldung zum Essen erfolgt gleichzeitig mit der Anmeldung zur Nachmittagsbetreuung grundsätzlich bei der Gemeinde Guntramsdorf und nicht an der Schule!

Es besteht jedoch TÄGLICH die Möglichkeit, das Essen bis 9.00 Uhr abzumelden!

Abmeldungen nach diesem Zeitpunkt sind nicht mehr möglich!

Die Kosten werden monatlich im Nachhinein verrechnet und können per Erlagschein oder Abbuchungsauftrag beglichen werden.

Grundsätzlich ist mit der Anmeldung zur schulischen Nachmittagsbetreuung in NÖ die Anwesenheit bis 16.00 Uhr verpflichtend.


Entschuldigungen:

Wer nicht bis 16 Uhr bleibt muss eine Entschuldigung im Mitteilungsheft vorlegen können. Bei wiederkehrenden Anlässen (Musikschule, Förderunterricht, oÄ) reicht natürlich eine einmalige Eintragung.

Ohne diese schriftliche Erlaubnis darf niemand vorzeitig die Nachmittagsbetreuung verlassen!


Die Anmeldung

Die verbindliche Anmeldung für das gesamte Schuljahr erfolgt mittels Anmeldeformular direkt im Gemeindeamt der Gemeinde Guntramsdorf (Tel: 02236/53501-36).
 
Ansprechpartner der Schule: Nagel Christian
 

Wir freuen uns auf ein erfolgreiches Schuljahr und auf viele angenehme und vergnügliche, aber auch lehrreiche und interessante Nachmittagsstunden!